Motocross News

Dennis Ullrich (Kämpfelbach) von der KFV Kalteneck Holzgerlingen genügte Gesamtrang drei beim vorletzten Rennen des ADAC MX Masters in Bielstein, um das „Red Plate“ des Meisterschaftsführenden zu übernehmen. Dabei musste er sich am Ende auf der anspruchsvollen Strecke nur den beiden WM-Spitzenpiloten Pauls Jonass (Lettland) vom Rockstar IceOne Husqvarna Factory Racing Teamund Jeffrey Herlings (Niederlande) vomRed Bull KTM Factory Racing Teamgeschlagen geben.

Ulrich Bielstein

Mit 13 Punkten Rückstand auf den Meisterschaftsführenden Belgier Jens Gettemann nach Bielstein angereist, machte Dennis Ullrich bereits in der Qualifikation mit Rang zwei hinter Jeffrey Herlings klar, dass er den Abstand auf Jens Gettemann weiter verringern wollte. Dies gelang mit einem völlig verpatzten Start im ersten Lauf zunächst überhaupt nicht zumal er im Getümmel nach dem Start gleich auch noch zu Boden musste. Auf der durch den nächtlichen Regen aufgeweichten und sehr anspruchsvollen Piste nahm er das Rennen vom Ende des Feldes auf. Während Jens Gettemann auf Rang sechs aus der ersten Runde kam rangierte Dennis Ullrich nach der ersten Runde nur auf Platz 22 außerhalb der Punkteränge. Mitte des Rennens hatte sich Dennis Ullrich bereits auf Platz 12 nach vorne gekämpft, als Jens Gettemann auf Position vier liegend stürzte und verletzungsbedingt aufgeben musste. Dennis Ullrich kämpfte unermüdlich weiter und schaffte es noch bis auf Platz sechs nach vorne. Mit den 15 Punkten für Platz sechs verwandelte er seinen Rückstand in der Meisterschaft in einen Zwei-Punkte Vorsprung. Im zweiten Lauf zu dem Jens Gettemann verletzungsbedingt nicht mehr antreten konnte, zeigte Dennis Ullrich wieder einen seiner berüchtigten Starts und setzte sich gleich zu Beginn an die Spitze des Feldes. Nach wenigen Runden musste er jedoch die WM-Piloten Pauls Jonass und Jeffrey Herrlings ziehen lassen.„Mein Plan war, den Start zu gewinnen, ein paar Runden vorne zu fahren und mich dann von Herlings oder Jonass mitziehen zu lassen“, grinste Ullrich. 

Hinter den beiden Werkspiloten beendete er das Rennen aber mit einem souveränen unangefochtenen dritten Platz. In der Tageswertung bedeutete dies hinter Pauls Jonass und Jeffrey Herlings schließlich auch Rang drei. Nachdem Dennis Ullrich in beiden Läufen auch seinen direkten Verfolger in der Meisterschaft, den Esten Tanel Leok, auf Distanz halten konnte, übernimmt er vor dem Finale in Holzgerlingen nicht nur das „Red Plate“ des Meisterschaftsführenden, sondern vergrößert auch den Punkteabstand auf Tanel Leok, der jetzt mit 12 Punkten Rückstand auf Platz zwei liegt.

Bei noch 50 zu vergebenden Punkten hat Dennis Ullrich jetzt gute Chancen sich bei seinem Heimspiel auf dem Holzgerlinger Schützenbühlring in zwei Wochen seinen fünften Masters-Titel zu sichern.

Neben den Masters-Piloten waren in Bielstein auch die Nachwuchspiloten im ADAC MX Junior Cup 85 am Start. Hier zeigten Benedict Weiß (Gärtringen) und Alexander Hail (Bad Urach) auf der für die Nachwuchspiloten extrem anspruchsvollen Strecke starke Leistungen. Benedict Weiß erzielte nach jeweils guten Starts die Ränge 29 und 27. Insbesondere im zweiten Lauf überzeugte er mit einer starken Leistung und hatte zu Beginn sogar die Punkteränge im Blick.  Alexander Heil benutzte das Rennen in Bielstein vor allem um nach sechsmonatiger Verletzungspause wieder Rennpraxis zu sammeln und beendete die Wertungsläufe auf den Rängen 35 und 34. Beide Nachwuchspiloten der KFV Kalteneck Holzgerlingen zeigten sich am Ende zufrieden und freuen sich jetzt genauso wie Masters-Pilot Dennis Ullrich auf ihr Heimspiel auf dem Holzgerlinger Schützenbühlring am 14. und 15. September.

(Bilder: ADAC Motorsport)

USA_BE-Flagge Facebook Logo

Nächste Termine