Kart News

Bei herrlichem Sonnenschein und optimalen Asphalttemperaturen wurde von der KFV Kalteneck auf dem Betriebsgelände der Firma Hermes Logistik in Holzgerlingen der dritte Vorlauf zur Deutschen Meisterschaft und gleichzeitig der achte Lauf zur DMV-Landesgruppenmeisterschaft Baden-Württemberg im Jugendkartslalom ausgetragen. 100 Jugendliche aus vierzehn Motorsportclubs der Region waren angereist, darunter 17 Starter der KFV Kalteneck Holzgerlingen. Jugendsportleiter Stefan Zorn und Trainer Georg Schuster hatten einen anspruchsvollen Kurs ausgesteckt und jeder Teilnehmer konnte jeweils 3 Läufe fahren, wobei die schlechteste Fahrzeit bei der Tageswertung gestrichen wurde.

In der Klasse 1 kam der 9-jährige Christopher Haag (RC Böblingen) auf den dritten Platz, hinter Leandro Fischer und Florian Block (beide HWRT Wohlmuthausen). In der Klasse 2 verpasste Alina Zorn (KFV Kalteneck) durch einen Pylonenfehler im ersten Durchgang einen Podestplatz und landete auf Rang 5, knapp dahinter platzierten sich Jannik Heitsch, Andres Godoy und Jasmin Schuster (alle KFV Kalteneck) auf den Rängen 7 bis 9. Chantal Zimmermann kam in ihrer ersten Saison auf einen respektablen 14. Platz in dieser mit 25 Fahrer stark besetzten Klasse. Damon Wick (KFV Kalteneck) holte sich in der Klasse 3 souverän den Klassensieg, während seine beiden Vereinskameraden Marc-Andre Zorn und Erion Pnishi , trotz starker Fahrzeiten, wegen umgeworfener Pylonen nicht, wie erwartet, auf dem Podest landeten, sondern mit den Plätzen 7 und 8 vorlieb nehmen mussten. Auch Nadim Chekhani, auf Platz 12 blieb nicht fehlerfrei. Sofia Reinhard kam erst im Laufe der Saison zum Kartsport und erreichte in ihrem vierten Rennen ein tollen 15. Platz.   In der Klasse 4 fuhr Timo Meyer (RMV Steinenbronn) auf den 2. Platz, während Adriel Godoy (KFV Kalteneck) auf einem guten 4. Platz knapp am Podest vorbeischrammte. Andre Mihai Bud wurde mit fehlerfreien Umläufen hier Zehnter. Einen weiteren Klassensieg holte sich Niclas Nießner (KFV Kalteneck) in der Klasse 5. Er zeigte eine Klasseleistung, brannte in allen Läufen die Bestzeiten auf den Asphalt und liess Marco-Marcel Kitzler und Erik Sifra (beide RC Böblingen) auf den Plätzen 2 und 3 keine Chance. Janine Schuster und Paul Wanner (beide KFV Kalteneck) belegten hier die Plätze 6  bzw. 11. In der hart umkämpften Klasse 6 zeigte Andre Drexler bei seinem Heimrennen seine ganze Routine und holte sich mit fehlerfreien Wertungsläufen den Klassensieg vor Stephanie Koch  und Marcel Herok (beide RC Böblingen). Sein Vereinskamerad Timo Steegmüller landete knapp dahinter auf Rang 4. Andre Drexler bei der Siegerehrung „Es ist überwältigend, da oben zu stehen, besonders noch beim Heimrennen“.

KFV Teamfoto 01.07.2018 Holzgerlingen

Niclas Nießner (KFV Kalteneck) holte sich neben dem Klassensieg auch den Pokal für den Tagesschnellsten. Stephanie Koch (RC Böblingen) war zum wiederholten Male in dieser Saison tagesschnellstes Mädchen. Die Mannschaftswertung wurde eine sichere Beute für die erste Mannschaft von der KFV Kalteneck Holzgerlingen.  Die Plätze 2 und 3 gingen an die erste Mannschaft vom RC Böblingen vor dem MSC Kochersteinsfeld. Überhaupt nicht rund lief es für den RMV Steinenbronn, der als amtierender Deutscher Meister noch hinter der zweiten Mannschaft der KFV Kalteneck nur auf dem 6. Platz landete. Die Mannschaftswertung bei den „Youngster“ gewann die KFV Kalteneck 3 vor der KFV Kalteneck 4 und dem           RC Böblingen 3.

Mannschaft 1 KFV 01.07.2018 Holzgerlingen

Nach der rundum gelungenen Veranstaltung sagte der Holzgerlinger Trainer Georg Schuster voller Stolz „Dieses Jahr ist noch alles möglich, es ist für uns alle ein unbeschreibliches Gefühl“. Erst nach dem Finale am 22.07. beim RMV Steinenbronn und den Ergebnissen aus den DM-Vorläufen anderer Regionen steht fest, wer sich für den Endlauf zur Deutschen Meisterschaft am 22./23.09.2018 in Neuötting qualifiziert hat.