Bei wechselnden Bedingungen wurde heute die Qualifkation auf dem Schützenbühlring ausgetragen. In der Masters Klasse war es der Franzose Xavier Boog (Kawasaki Racing Team), der die schnellste Runde beider Qualigruppen fuhr. Er sicherte sich damit den ersten Startplatz und hat morgen die freie Wahl am Startgatter.
2012_Masters_Boog_web
Startplatz zwei geht an den Tschechen Filip Neugebauer (Monster Energy Kawasaki Elf Team Pfeil), der in der zweiten Qualigruppe die schnellste Zeit fuhr. Maximilian Nagl (KTM Sarholz Racing), der durch einen Sturz im letzten WM Lauf in Faenza (Italien) noch leicht angeschlagen ist, geht morgen vom fünften Startplatz ins Rennen.
Dennis Ulrich (KTM Sarholz Racing) und Manuel Chittaro (Castrol Power1 moto-web.de) von der KFV Kalteneck gehen morgen von Startplatz 17 bzw 37 ins Rennen.
Marcus Schiffer, der sich in Emmen bereits vorzeitig den Titel in der ADAC MX Masters Klasse sichern konnte, ist aufgrund einer Verletzung zum zuschauen verdammt. Er wird aber bei der morgigen Autogrammstunde dabei sein.
2012_Masters_Nagl_web
 
 
Der im ADAC MX Youngster Cup bereits als Meister feststehende Jeremy Seewer (Rockstar Energy Suzuki Europe) erzielte mit 2:15.887 die absolut schnellste Zeit beider Qualigruppen und sicherte sich so den ersten Startplatz vor dem Franzosen Sulivan Jaulin (MONSTER ENERGY KAWASAKI). Als bester deutscher geht der Pleidelsheimer Lars Reuther (KTM Sarholz Racing) von Startplatz vier ins Rennen.
2012_Yougsters_Seewer_web
 
 
Im ADAC MX Junior Cup war der aktuell Meisterschaftsführende Davy Pootjes der schnellste Pilot. Der amtierende Weltmeister der 85 ccm-Klasse Brian Hsu (Rockstar Energy Suzuki Europe) sicherte sich den zweiten Startplatz. Robin Vrbancic (Fellbach) hält im Junior Cup die Farben der KFV Kalteneck hoch und geht von Startplatz 38 ins Rennen.
2012_Junior_Pootjes_web

Im Junior Cup wird es morgen besonders spannend da noch fünf Piloten eine Chance auf den Titel haben. Die Zuschauer werden neben sechs spannenden Rennen, bei perfekten Wetter- und Streckenbedingunen, auch eine Showeinlage des Red Bull Air Race Piloten Matthias Dolderer sehen.
 

Additional information