MXHG_SAN_0163.JPGAus der Festzeltschleife heraus geht es über eine neue Welle am Kurveneingang die ehemalige Startgerade bergauf. Hier wird es für die Fahrer wichtig sein, aus der vorangegangenen Sektion mit einem guten Rythmus  genügend Geschwindigkeit für das Bergaufstück mitzunehmen. Anders als bisher werden die Fahrer an einer vorgezogenen Kante auf das obere Flachstück springen.

 

MXHG_SAN_0177.jpgNach einer 180-Grad Kehre geht es über zwei Sprünge wieder bergab, wo am Beginn des Hanges ein abgestufter Bergab-Sprung wartet.

MXHG_SAN_0182.jpg    MXHG_SAN_0187.jpg

Über eine Kante geht es erneut in eine 180-Grad Kehre die im Anschluss wieder bergauf führt. 

MXHG_SAN_0196.jpg    MXHG_SAN_0202.jpg

Es folgt bergauf ein Sprung, dessen Ladezone im Profil einer Welle gleicht. Auch hier gilt es mit dem richtigen Timing einen guten Fluss mitzunehmen, um durch die anschließende Linkskurve keine Zeit zu verlieren.

MXHG_SAN_0206.jpg       MXHG_SAN_0214.jpg  

Am höchsten Punkt der Strecke folgt anschließend ein großer Table, an den sich ein weitere Sprung anschliesst.

MXHG_SAN_0224.jpg    MXHG_SAN_0228.jpg

Weiter geht es überein lange Links-Bergab-Kurve , die auf einen großen Sprung zuführt.

Nun gilt es sauber durch die folgende Links-Bergauf Kehre zu kommen, denn die Kehre führt in eine neue Wellensektion, wo wieder ein guter Rhythmus von den Fahrern abverlangt wird.

SAN_0236.jpg

Eine weite Rechts-Kehre erlaubt eine unterschiedliche Spurenwahl, so das die Fahrer schon eingangs der Wellensektion die richtige Linienwahl treffen müssen. Hinter der Kehre geht es über zwei Table durch eine Rechtskurve auf den großen Bergab-Sprung zu.

MXHG_SAN_0259.jpg    MXHG_SAN_0263.jpg

Der neue „YEANSHALLE-Sprung“ bedeutet für die Fahrer einen besonderen Moment - ist vor dem Absprung der Blick auf den nachfolgenden Streckenabschnitt noch versperrt, so öffnet sich mit dem Absprung der Blick über das Tal und die komplette Wiesenschleife und die am Eingang der Wiesenschleife positionierte Helferbox. 

MXHG_SAN_0265.jpg to be continued.......

Additional information