Nach einem etwas holprigen Saisonstart übernimmt Dennis Ullrich von der KFV Kalteneck beim zweiten Rennen des ADAC MX Masters im österreichischen Möggers die Meisterschaftsführung. Bei bestem Motocross-Wetter dominierte der 22 jährige Pforzheimer die Konkurrenz, auf der mit Blick auf den Bodensee wunderschön gelegenen Hartbodenstrecke, nach belieben.

 

Bereits in der samstäglichen Qualifikation wusste der KTM Sarholz Pilot zu überzeugen und fuhr die insgesamt zweitschnellste Zeit. „Ich habe es locker angehen lassen, versucht mir keinen Druck aufzubauen, ich bin zufrieden und hatte Spass auf der Strecke“, so Dennis Ullrich zum Qualifikationstraining. In Wertungslauf eins, nach einem gelungenen Start, setzte sich „Ulle“ direkt an die Spitze des vierzigköpfigen Fahrerfeldes und fuhr auf der technisch anspruchsvollen Strecke seinen ersten Laufsieg der Saison ungefährdet nach Hause. Auf den Plätzen zwei und drei kamen der Finne Harri Kullas (KTM Sarholz Racing Team) und Dominique Thury (Falcon Motorsports) ins Ziel. Auch im zweiten Rennen ließ der KFV-Pilot nichts anbrennen, gewann den Start und pilotierte seine KTM souverän über die zahlreichen Sprünge ins Ziel zu Rennsieg zwei. Dennis Ullrich nach dem Rennen gelöst: „Ein tolles Gefühl endlich wieder ganz oben auf dem Treppchen zu stehen! Wir haben im Vorfeld das Training etwas umgestellt, den Fokus auf die Fahrtechnik gelegt, das hat sich ausbezahlt. Ich habe versucht locker an die Sache ran zu gehen, mit dem Motorrad und der Strecke zu „spielen“, ein perfektes Wochenende für mich.“ In der Tageswertung auf Platz eins somit Dennis Ullrich (KTM Sarholz Racing), auf Platz zwei Harri Kullas (KTM Sarholz Racing) und auf dem dritten Platz Dominique Thury (Falcon Motorsports). Nach zwei Veranstaltungen führt Dennis Ullrich nun mit 78 Punkten in der Gesamtwertung vor seinem Teamkollegen Harri Kullas ebenfalls mit 78 Punkten und dem Dänen Thomas Kjer Olsen (Bodo Schmidt Motorsport/Husqvarna) mit 72 Punkten.

 

Bereits am 11. und 12. Juni 2016 gastiert das ADAC MX Masters in Aichwald (Kreis Esslingen)

Additional information